Skip to content

Live am 22.06.2019, 18.30 Uhr: CEMA

Heute mit dem in Köln lebenden Gitarristen José Diaz de Léon. Der Sohn eines Mexikaners und einer Deutschen verbrachte seine Kindheit in Mexiko City, wo er zunächst Geige lernt und bald daraufhin die Gitarre als sein Hauptinstrument wählt.

Von Gypsyswing über Latin bis hin zu modernem Jazz ist er in vielen Stilen zuhause. Dank seines Studienaufenthaltes in Indien als Stipendiat des DAAD, Reisen nach Afrika im Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut sowie mehreren Aufenthalten in Nord-, Mittel- und Südamerika hat José einen authentischen und eigenen Stil entwickelt.

Begleitet wird er von Dirk Bell an Gitarre und Bass.

 
Live am 12.07.2019, 18.30 Uhr: Michèl Felgner

Michèl Felgner ist die Stimme der Gramophonics. diesmal im Lichtenberg mit dem holländischen Masterdrummer Martin van Leusden. Martin ist ein echter holländischer Jazzmusiker der alten Schule, wie man sie liebt - Humor, Spielwitz, ausgefallene Sounds, die Tradition des "New Dutch Swing".

Die Besetzung
Dirk Bell - Gitarren & Grammophone
Roger Kintopf - Bass
Michèl Felgner - Stimme & Conference
Martin van Leusden - Drums und alles andere

 
Diese Veranstaltungen haben Sie leider versäumt.
 
Live am 08.06.2019, 18.30 Uhr: Dirk Bell

Dirk Bell war u.a. Schüler von John Abercrombie und Misha Mengelberg, bei dem er Kontrapunkt studierte. In den 90er Jahren sah man ihn in Köln auf der ersten Triennale und auf den Jazzhausfestivals. Heute ist er freier Musiker, Bandleader und Musikproduzent in Köln.

Diesmal wird Dirk Bell von Daniel Oetz-Salzines (Bass) und Finn Wiest (Percussion) begleitet.

 
Live am 11.05.2019, 18.30 Uhr : Emese Muehl (Traditional Jazz)

Emese Muehl hat sich zur Aufgabe gemacht haben, die längst vergessene, oder nur noch von den klassischen Jazzaufnahmen bekannte Musik der Swing und Cool-Ära auf die Bühne zu bringen.

Sie studierte bis 2013 Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Ins Lichtenberg kommt Emese mit einem Programm, das unter anderem deutsche Schlager aus den 20er Jahren beinhaltet

Begleitet von dem Kölner Gitarristen Dirk Bell und Constantin Herzog am Kontrabass.

 
Live am 25.05.2019, 18.30 Uhr: Francois de Ribaupierre Trio

Der Jazzmusiker und Komponist Francois de Ribaupierre (geb. 1972 in Lausanne, Schweiz) studierte Klarinette, Saxophon und Arrangement/Komposition an der Musikhochschule Köln, sowie am Königlichen Konservatorium in Brüssel. Seitdem ist er eine feste Größe in der Kölner Jazz-Szene.

Im Trio mit Dirk Bell an der Gitarre und Martin Gjakonowski am Kontrabass ist der Multiinstrumentalist auch am Klavier zu hören.



 

Aus den Sudelbüchern


“Daß es wahr ist, das hätte nichts zu bedeuten, allein die Leute glaubens, das ist den Teufel.”

Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Café Lichtenberg

Richmodstrasse 13
50667 Köln
Telefon 0221-2067251

Öffnungszeiten

täglich 10.00 - 24.00



Lage / Anfahrt


Café Lichtenberg | Richmodstrasse 13 | 50667 Köln | 0221-2067251 | Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können Top